Willkommen



radio mean variation steht fuer die Streuung in die Bereiche:

DarkWave, Gothic, NDH, Metal, Industrial,
EBM, Alternative, Punk, Rock, Club uvm.

...immer einen Tick neben dem Mainstream


On Air taeglich von 18:00 Uhr bis Open End - Sendeplan

radio-meanvariation
 
Zita Rock 2011 - Rückblick - Tag 1
veröffentlicht von: Julia
Sonntag, den 26. Juni 2011 um 18:29 Uhr

Uns erwartete ein zweitägiges Festival incl. zwölf Bands mit unterschiedlichen Bekanntheitsgraden aus den Dark Rock, NDH, Folk Rock, und Future Pop Bereichen. Das Zita Rock Festival feierte inzwischen fünfjähriges Bestehen und ist in der Gothic Szene zu einem festen Bestandteil geworden, da die Atmosphäre der Zitadelle, in Berlin Spandau, den Besuch zu einem absoluten Highlight macht.

18.Juni 2011 TAG 1

Trotz einer vorausgesagten Regenwahrscheinlichkeit von neunzig Prozent machte sich radio mean variation pünktlich auf den Weg, um keine Minute des diesjährigen Spektakels zu verpassen.

Wie immer begann der ganze Spaß pünktlich um 15.00 Uhr, wenn auch in diesem Jahr die Eröffnungsrede fehlte. Die uns vorher unbekannte, aus Leipzig stammende Band ZIN, war stets bemüht dem schweren Job des Openers nachzukommen. Jegliches Klatschen des Publikums blieb vollkommen aus, wobei der Regen, der nach dem zweiten Song einsetzte, natürlich die nicht vorhandene Stimmung nicht nach oben drücken konnte. Spätestens nach drei Songs hatte man den Groove der Band erfasst und die Ohren stellten auf Durchzug. Fünf Minuten früher als geplant verließen die 4 Jungs die Bühne, die nicht lange leer blieb.

ZIN_Zitarock_radio-meanvariation.de

Der Headliner und Sänger der Band Eisbrecher ergriff die Initiative, stürmte vor die nasse, schwarz-gekleidete Masse und brachte sie mit seiner bloßen plötzlichen Anwesenheit zum jubeln. Alexx macht also seinem Bandnamen alle Ehre und kündigte die Newcommerband „MONO INC.“ an!

16:00 Uhr. Die ersten Töne des Songs „This is the Day“ waren zu hören,was zur Folge hatte, dass plötzlich der Regen aufhörte und stattdessen die Sonne ihr Gesicht zeigte. Die Bandmitglieder, die einzeln auf die Bühne rannten und sich im „Viva Hades Tour Outfit“ präsentierten, wurden ordentlich gefeiert. Bei Songs wie „Temple of the Torn“, „Gothic Queen“, „Voices of Doom“ und „Viva Hades“ konnte das Publikum die nassen Klamotten wieder trocken tanzen. Natürlich durfte das allseits beliebte Schlagzeugsolo von Katha Mia nicht fehlen und auch Martin lies es sich nicht nehmen, den Gesang der Fans mit der Akustikgitarre zu begleiten um gleichzeitig die 99. Folge Monoinc TV zu drehen. MONO INC. haben auf jeden Fall bis 16:50 Uhr ordentlich gerockt und sich als eigentlicher Festivalopener feiern lassen.

MonoInc_Zitarock_radio-meanvariation.de

In der Umbauphase bis 17:10 Uhr waren die Festivalbesucher wieder damit beschäftigt, gegen die Wassermassen anzukämpfen und sich und ihr Hab und Gut in Sicherheit zu bringen.

Als dritte Band standen nun „Zeraphine“ auf der Bühne, die es ebenfalls wieder nicht geschafft haben, die Stimmung weiter nach oben zu bringen, allerdings waren die Zuschauer aber auch nicht komplett abgekühlt. Passend zum Thema gab es viele Songs die etwas mit Regen zu Tun hatten, die selbigen verjagten. Ein Dreadful Shadows-Bandmitglied war auch am Start, da der Schlagzeuger wohl ausfiel. Gefeiert wurden Songs wie: „Be my rain“, „die Wirklichkeit“ oder „Louisa“.

Zeraphine_Zitarock_radio-meanvariation.de

Der Zeitplan wurde sehr gut eingehalten und somit standen um 18:20 Uhr „Projekt Pitchfork“, in der Zitadelle auf der Bühne. Zu Beginn war der Übergang zwischen Dark Rock und Electro ein wenig hart, aber diesen zum Tanzen einladenden Sound konnte die schwarze Schar vor der Bühne gut gebrauchen, denn der durchnässende Regen war ziemlich kalt. Für Sänger „Peter Spilles“ war es wie immer eine Leichtigkeit dem Publikum einzuheizen. Auch in Sachen Bühnenbild gab es eine Veränderung. Vier aufgestellte Lichtstrahler sorgten für Stimmung und untermalten so Klassiker wie „Timekiller“, „Endzeit“ und „Feel!“ sehr gut.

Projekt_Pitchfork_Zitarock_radio-meanvariation.de

Die Bühnenshow des Co-Headliner "Blutengel" erinnerte wegen der nackten Haut, dem Kunstblut, der Feuershow und der Pyro eher an eine Theatervorstellung, die nach der Party von Projekt Pitchfork erstmal schwer ein zu sortieren war. Die Fans haben einige Klassiker vermisst, bekamen aber Songs wie: „Über den Horizont "," Vampire Romance ", „The lost Children“ und „Engelsblut“ zu hören.

Blutengel_Zitarock_radio-meanvariation.de

Wie angekündigt standen pünktlich um 21:00 Uhr Eisbrecher auf der Bühne. Die Zitarockfans, die schon im letzten Jahr mit von der Partie waren, hatten beim Intro und dem ersten Song ein Deja Vu. In diesem Jahr gab es aber keinen Schlagersound zu hören, allerdings bedankte sich Alexx für die vielen Klicks, auf das Video vom Lenasong auf Youtube. Wie nicht anders zu erwarten war, warf der Frontmann von Eisbrecher nicht nur lockere und witzige Sprüche in die Menge, sondern auch Kuscheltiere. Alexx ließ es sich nicht nehmen, die ein oder anderen Künstler aus seiner Szene für die Schlagermusik und deren Erfolg zu „loben“. Die Fans hörten Klassiker wie: „Miststück“, „Schwarze Witwe“, „This is Deutsch“, „Ohne Dich“, „Leider“ uvm. Als dann, wie immer pünktlich um 22 Uhr die Show zu Ende war, versuchten einige Fans die Band nochmal auf die Bühne zu rufen. Leider ohne Erfolg, aber das kennen wir ja eigentlich schon :)

Eisbrecher_Zitarock_radio-meanvariation.de

Wir ziehen ein Fazit vom ersten Tag: Wir hatten eine Menge Spaß, uns wurde ordentlich eingeheizt und wir haben versucht, uns vom Regen nicht die Stimmung verderben zu lassen. An dieser Stelle möchte ich unbedingt loswerden, dass die Erfindungen von Regenponchos und Gefrierbeuteln sehr essentiell sind!

- Bericht Tag 2 Sonntag
  radio-meanvariation
         
 
Hauptmenü
Community
Fotoalbum
Gästebuch
Hörercharts
Newsletter einstellen
Spiele
unsere Hörer
 

zur Zeit sind wir
Offline
On Air von 18:00 bis Open End

Wunschbox
Neueste Nachricht: 14 Std, 11 Minuten her
  • Doscho : Buntes am Sonntag! :-)
  • Martin : Spontan und gut gemischt...
  • Sunni : bunt in den abend
  • Tanja : Willkommen im Wochenende auf radio mean variation
  • fabra : Dunkel, elektronisch und etwas bewegter

Um eine Nachricht zu schreiben, musst du dich anmelden

Anmelden
Who's Online
Wir haben 85 Gäste und 1 Benutzer online
radio-meanvariation - wir sind gegen Rechts
 
 
Erotikmuseum - Die erogenste Zone Berlins EMP ECLIPSED - dance4life LifeStyles Brettspielwelt